Stichtag 25. Mai 2018: DSGVO

Stichtag 25. Mai 2018: DSGVO

Ab 25. Mai muss in der EU die Datenschutz-Grundverordnung eingehalten werden, die einige Änderungen im Datenschutzrecht mit sich bringt. Die 2-jährige „Probezeit“ ist dann vorbei.

Im Folgenden sammle ich mal eine Reihe von Links zu Artikeln, die meiner Meinung nach hilfreich sein könnten, um etwas Licht ins Dunkle zu bringen. Ich wundere mich, dass es da keine klaren Anleitungen gibt… à la „Google Maps nutzen = das und das machen“… naja, vielleicht kommt das ja noch. Bis dahin versuche ich mal, möglichst viele, offene Frage hier zu klären, bzw. Antworten darauf zu finden.

Nutzung von Google Fonts auf WordPress Website:
Artikel 1 auf Hubit>>
Erkenntnis: Man kann mit dem Plug-In Disable Google Fonts die Google Fonts auf der WordPress-Seite verbannen und wenn man sie weiter verwenden möchte, dann sollte man sich diese Schriften bei Google downloaden und über FTP auf dem eigenen Server (sofern innnerhalb in der EU) hosten und dann selbst einbetten und so nutzen.

Transparenz in der Datenverabeitung:
Mustervertrag von der Gesellschaft für Datensicherheit >>
Mit allen Partnern, die Zugang zu erhobenen Userdaten haben, müssen ADV (Auftragsdatenverarbeitungs-)Verträge abgeschlossen werden.

Was wird alles getrackt?
Unter der Website Ghostery >> kann man sich eine Übersicht verschaffen.

Welche Plug-Ins sind konform, welche nicht und was gibt es zu tun?

Die umfassende WordPress Plugins DSGVO Liste – Lösungen, Maßnahmen, Alternativen

 

Ein guter Podcast zum Thema Datenschutzerklärung:

DSGVO: Datenschutzerklärung FAQ – Rechtsbelehrung Folge 55 (Jura-Podcast)