7 Top Video-Conference Anbieter

Tipp: Beim Click auf das Logo kommt Ihr auf die Website des Anbieters.

Wenn ich ehrlich bin, nutze ich Skype am Liebsten. Ich nutze es aber auch schon seit ├╝ber 15 Jahren … und habe es deshalb vielleicht auch etwas liebgewonnen. ­čśë aber es h├Ąlt mit den derzeitigen anderen Anbietern auf jeden Fall mit, da es kontinuierlich weiterentwickelt wurde.

Einmal installiert ist es einfach ├╝ber das App-icon aufrufbar und ich kann schnell und unkompliziert Kollegen / Freunde / Familie, mit denen ich bereits connected bin, anskypen.

Klar, man muss auch Skype initial erst einmal installieren und einen Microsoft Account anlegen. Auch die entsprechenden Leute zu Finden ist manchmal eine Herausforderung und klappt manchmal nicht gleich, denn auch diese brauchen selbstverst├Ąndlich einen Account und man muss deren Username genau wissen, um diese zu finden. Wenn aber einmal alles soweit eingerichtet ist, dann funktioniert Skype super-einfach. Keine Beschr├Ąnkung der Zeit, kaum Beschr├Ąnkung der Anzahl der mitskypenden (bis zu 50). Einfach super-handy finde ich. Deshalb meine No.1. ­čÖé


Google Meet (oder fr├╝her auch Google Hang-Out) ist eine einfach und schnelle L├Âsung, um ├╝ber den Google Account mit Freunden per Video-├ťbertragung zu quatschen. Hierzu braucht man nur einen Google Account und klickt oben rechts auf den Kreis mit den P├╝nktchen drinnen:

Klickt man auf das Meet icon, kann man superschnell eine Video-Konferenz starten. Es ist alles sehr selbsterkl├Ąrend, unkompliziert und kostenfrei.


Als sicherste unter den Video-Konferenz-Plattformen gilt die Wire App. Ein Schweizer Unternehmen sorgt hier f├╝r h├Âchste Sicherheitsvorkehrungen und wenn andere Apps in Verdacht stehen, von China ├╝berwacht zu werden, soll Wire.com diese Bedenken ausr├Ąumen. Wer also hoch-vertrauliche Gespr├Ąche f├╝hren m├Âchte, f├╝r den bitete sich die App dann wahrscheinlich am ehesten an.


Zoom ist auch ein nettes Tool zum Video-Conferencing. Hier gab es massive Kritik, dass es nicht ganz sicher w├Ąre, was aber wohl nun in den neueren Versionen verbessert wurde. Ausserdem nervt es ein bisschen, dass man nach 40 min. bei der Free-Variante “rausgeschmissen” wird. Ein bisschen verst├Ąndlich ist es nat├╝rlich, irgendwie m├╝ssen die Anbieter ja auch Geld verdienen … Das gute an Zoom ist, dass man hier mit bis zu 100 Leuten gleichzeitig zoomen kann. Die ist f├╝r Workshops/Seminare, bei denen viele User zuschauen m├Âchten interessant. Oder f├╝r kleiner Konzerte. Nat├╝rlich sollten alle Beteiligten soweit gemutet sein, sonst gibt es ein ziemliches Stimmendurcheinander bei solch gro├čen Zusammenk├╝nften. Zoom hat also durchaus Vorteile.


Whereby ist ein weiterer Anbieter f├╝r Video-Calls. Der Vorteil hier ist, dass man keine Installation und keine App ben├Âtigt, sondern direkt durchstarten kann. Dies ist besonders hilfreich, wenn man mit Personen zu tun hat, die sich mit Installationen schwer tun oder nicht viel Erfahrung mit Computern haben. Sie bekommen einfach einen Link zugesendet und k├Ânnen sich dann direkt einloggen. Und das gute ist hier ausserdem: Sie k├Ânnen diesen Link weitere Male f├╝r erneute Meetings benutzen.


Microsoft Teams ist interessant f├╝r Teams die generell mit Microsoft Software arbeiten, da es mit verschiedenen anderen Microsoft Applikationen verkn├╝pft ist, mit denen dann w├Ąhrend des Meeting live gearbeitet werden kann. ├ťber den Microsoft Kalender k├Ânnen die Team-Meetings dann koordiniert werden.


Webex habe ich gerade mit einem Kunden benutzt und es ist auch sehr einfach zu bedienen. In der kostenlosen Variante sind hier jedoch wohl nur bis zu 3 Teilnehmern m├Âglich.


Nicht zu vergessen sind nat├╝rlich WhatsApp, Facebook, Facetime & Co, mit denen Videotelefonie ja sowieso m├Âglich ist. F├╝r berufliche Meeting nutze ich diese aber seltener, da ich diese meist nur am iPhone nutze und f├╝r Videokonferenzen doch meist am Rechner abhalte (wo man die Apps nat├╝rlich auch nutzen kann, wenn man m├Âchte).

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
On Key

Related Posts

WordPress-Updates

Wenn Deine Website mit WordPress erstellt wurde, dann ist es eines der wichtigsten To Dos sie kontinuierlich auf dem neuesten Stand zu halten. Nicht nur

Pink Soda selbst herstellen

und einen fresh, bubbly Moment genie├čen. Zutaten f├╝r ca. 12 P├Ąckchen Pink Soda Brausepulver: 3 EL Wackelpuddingpulver (Himbeer) 5 TL Zitronens├Ąure 2 El Natron 6